Leipzig liest extra |Literarischer Spaziergang

Liebe Kundinnen und Kunden, spazierende Literaturinteressierte,

im Rahmen von Leipzig liest 2021 laden wir ein zu unserem Literarischen Spaziergang

Zwischen Priesse und Bebop. Mit Fritz Rudolf Fries durch Leutzsch.
Ein Spaziergang mit Stimmen und Klängen
Mit Verena Noll (Rezitation), Torsten Walther (Saxofon), Ansgar Weber (Moderation)

am Sonnabend, den 29. Mai um 15 Uhr; Treffpunkt: Straßenbahnhaltestelle Diakonissenhaus (Straßenbahnlinie 7)

Es geht um Leutzsch-nahe Texte von Fritz-Rudolf Fries (1935-2014), eine spanisch-deutsche Familiengeschichte, Zwangsarbeiter, verschwundene Ball- und Konzertsäle, einen extravaganten Roman, die Mächte der Anpassung und natürlich Jazz

Zum geselligen Abschluss gegen 17 Uhr gibt es im Stadtteilpark Wasserschloß Leutzsch einen kleinen Büchertisch

Teilnahmegebühr 7€,

Anmeldung bitte per Mail an folgende Adresse: seitenblick-leipzig@t-online.de

Veranstalter: Fritz-Rudolf-Fries-Gesellschaft, Buchhandlung SeitenBlick, Wallstein-Verlag

Copyright Bild: Ulrich Koch (Fahnen der Leipziger Buchmesse)

29.05.2021 - 15:00 bis 17:00
Treffpunkt: Straßenbahnhaltestelle Diakonissenhaus (Straßenbahnlinie 7)
7 Euro
Fries, Fritz Rudolf
AB - Die andere Bibliothek GmbH & Co. KG
ISBN/EAN: 9783847703310
34,00 € (inkl. MwSt.)
Fries, Fritz Rudolf
Wallstein Verlag
ISBN/EAN: 9783835313729
19,00 € (inkl. MwSt.)