Das Wunder von Mals. Wie ein Dorf der Agrarindustrie die Stirn bietet.

Buchvorstellung und Ausschnitte aus dem gleichnamigen Dokumentarfilm mit Autor und Regisseur Alexander Schiebel.

Ursprünglich sollte es um einen Film über die Via Claudia Augusta, eine jahrhundertealte, durch Südtirol führende Nord-Süd-Verbindung gehen. Doch daraus erwuchs für Autor Alexander Schiebel im November 2014 ein anderes, machtvolleres Film- und Buchprojekt: Das Wunder von Mals. Die BewohnerInnen dieses Dorfes im Vinschgau wehren sich gegen den weiteren Vormarsch der Monokulturen, wehren sich gegen eine Übermacht aus Bauernbund, Landesregierung und Pharmaindustrie. Bei ihrem beherzten und fantasievollen Kampf geht es um den Erhalt einer Kulturlandschaft und eines Lebensraumes, um politischen Widerstand und persönliche Selbstbehauptung. Buch und Film zeigen, so Alexander Schiebel, „dass wir nur deshalb ohnmächtig sind, weil wir denken, dass wir es sind.“
 

(mit freundlicher Unterstützung von: Yogastudio hatha yoga leipzig
Könneritzstr.88  http://www.hatha-yoga-leipzig.de)

30.08.2018 - 19:30 bis 21:00
Buchhandlung SeitenBlick
5 Euro
Schiebel, Alexander
oekom verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783960060147
19,00 € (inkl. MwSt.)