0

Veranstaltungsarchiv

07.11.202111:00 Uhr

Auf den Spuren von Klavieren sowie mit einer legendären Bahn reisen wir nach Sibirien. Entdecken dort mehr und Anderes als Kälte und Unwirtlichkeit. Kehren dann wieder um und landen bei Fjodor Dostojewski, dessen 200.Geburtstag am 11. November ansteht.

29.05.202115:00 Uhr

Liebe Kundinnen und Kunden, spazierende Literaturinteressierte, im Rahmen von Leipzig liest 2021 laden wir ein zu unserem Literarischen Spaziergang

29.04.202117:00 Uhr

Der 23. April ist der Welttag des Buches, der zusammen fällt mit unserem Ladengeburtstag. Leicht zeitversetzt, am Donnerstag, den 29. April, möchten wir ihn trotz aller hinderlichen und hemmenden Umständen wenigstens ein bisschen begehen.

10.10.202014:30 Uhr

Ausgehend von zwei Schriftstellerinnen und vier Schriftstellern und konkreten biografischen Stationen wird das Leben und Schreiben in der Vorstadt zum Thema. Der zeitliche Rahmen reicht dabei von den 1930er bis zu den 1990er Jahren, beinhaltet die Jahre der DDR also als einen Schwerpunkt. Vertreten sind bekanntere Autoren wie Wolfgang Hilbig und Fritz Rudolf Fries, aber auch weniger bekannte wie Karl Hermann Roehricht und Margarete Wittber.

23.04.202019:30 Uhr

Der SeitenBlick feiert seinen (16.) Geburtstag und den Welttag des Buches mit Eva Ruth Wemme, preisgekrönte Übersetzerin aus dem Rumänischen.

14.03.202013:00 Uhr

Liebe Kundinnen und Kunden, Freundinnen und Freunde der Leipziger Buchmesse, nachdem die Absage der Buchmesse auch uns halbschwer getroffen hat, unsere ursprünglich geplante Veranstaltung ebenfalls leider ausfallen muss, haben wir uns eine Alternative überlegt.

03.11.201911:00 Uhr

Der und die SeitenBlick-BüchhändlerIn präsentieren Lieblingsbücher, die aus dem Rahmen fallen: weil sie einer ungewöhnlichen Idee nachfolgen oder ein bekanntes Thema auf eine weniger vertraute, vielleicht gar abwegige Weise behandelt.

10.10.201919:30 Uhr

Die in Leipzig geborene Journalistin Carolin Würfel stellt uns ihr in diesem Frühjahr im Hanser Verlag veröffentlichtes Porträt einer ungewöhnlichen Frau vor: Ingrid Wiener und die Kunst der Befreiung erzählt die Geschichte einer Künstlerin, Köchin und verführerisch-attraktiven Frau.

21.09.201914:00 Uhr

Ein Spaziergang zu Orten der Lindenauer Literaturgeschichte Der knapp 1,5 Stunden lange Spaziergang führt zu sechs Stationen, an denen sich lokale Lebens- und Literaturgeschichten kreuzen. Unter den präsentierten AutorInnen sind Wolfgang Hilbig, Fritz Böttger, Fritz Rudolf Fries und Heidemarie Härtl. Moderation: Ansgar Weber, Sprecher: Roland Beer.

19.05.201911:00 Uhr

Fritz Rudolf Fries und Uwe Johnson – ein wechselhaftes Verhältnis in Texten und Briefen Sonntagsmatinee

23.03.201919:30 Uhr

Emanuel Maeß liest aus seinem sprachmächtigen Debütroman »Gelenke des Lichts«, der in seiner spielerischen Leichtigkeit und Tiefe in der neuen Literatur seinesgleichen sucht: Ein unkonventioneller Zauberhybride aus Bildungs-, Schelmen- und Campusroman. Der junge Held absolviert auf seinem Bildungsweg Stationen von Heidelberg über Cambridge bis zurück in die Thüringer Natur.